Nein das ist nicht unbedingt notwendig. Wir haben die Anmeldelisten mit Namen vor Ort dabei.

Prinzipiell ist dies möglich, allerdings könnte es sein, dass wir dich auf eine andere Stunde vertrösten müssten, falls alle Plätze schon belegt sind.

Beim Outdooryoga buchst du immer eine Yogastunde (eine Einheit = 90 Minuten) über die Webseite. Eine Einheit kostet 12,00 €. Maximal bieten wir pro Stunde 15 Plätze an. Du buchst immer im Voraus und bekommst dann von uns eine Bestätigungsmail. Die Bezahlung des Outdooryogas findet vor Ort statt und natürlich bezahlst du auch nur, wenn die Stunde stattfindet. Sollte uns also das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen, fällt die Stunde aus, ich nehme die Anmeldung aus unserem System wieder heraus und es entstehen keinerlei Kosten für dich.

Diese Unverbindlichkeit ist eine Besonderheit der offenen Stunden des Outdooryogas, da das Wetter von uns nicht beeinflussbar ist 🙂

Diese klassische Hathayogastunde beginnt mit einer Anfangsentspannung. Danach werden wir ein bis zwei Atemübungen machen, weil die richtige Atmung maßgeblich zur Entspannung beiträgt. Die anschließenden Yogaübungen (Asanas) werden entweder statisch gehalten oder ergänzt durch leichte Yogaflows (hier werden einige Übungen im Fluss verbunden). Die Stunde endet entweder mit einer kurzen geführten Meditation oder einer klassischen Schlussentspannung. Vom Schwierigkeitsgrad ist diese Stunde speziell auf Yoga-Neulinge abgestimmt.

Wir beginnen mit einer Anfangsentspannung und werden dann einige Yogaübungen machen, die die Wirbelsäule mobilisieren. Außerdem werden wir Dehnübungen für den Hals, Nacken, Schultern- und Lendenwirbelbereich machen. Darüber hinaus geht es aber auch darum die Körpermitte, also die Bauch-, Rücken- und gesamte Rumpfmuskulatur zu stärken, um eine gute Stabilität zu erhalten. Weiterhin werden wir einige statische Übungen einbauen, um die tiefe Muskulatur zu erreichen, die die Wirbelsäule stützt. Darüber hinaus werden wir die Beinrückseiten dehnen, um dem Becken bei der Aufrichtung zu helfen und damit auch die Wirbelsäule bei der geraden Ausrichtung zu unterstützen. Die Stunde endet mit einer etwas längeren Schlussentspannung. Im wesentlichen geht es darum, dir ein gutes Gefühl für deinen Körper zu vermitteln und dir die Möglichkeit zu geben, Rückenschmerzen über gezielte Übungen und Entspannungstechniken selbst zu behandeln.

Je nach Wetter plane ich auf alle Fälle bis Ende September Yoga auf der Wiese anzubieten. Sollten wir einen goldenen Herbst bekommen, könnten wir auch noch den Oktober dranhängen (hängt natürlich von den Temperaturen ab 🙂 )

Der Outdoor-Unterricht findet nicht in einer festen Kurseinheit statt, es handelt sich viel mehr um offene Stunden, die vermutlich immer mal wieder anders besetzt sein werden. Sobald ich das Yogastudio eröffnen kann, findet hier Yoga in festen Kurseinheiten a 8 oder 10 x 90 Minuten statt, weil die Raumkapazität begrenzt ist.

In diesem Fall würde ich dich bitten, eine ärztliche Bescheinigung mitzubringen, dass du Yoga machen darfst. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass mir Rückenyoga während der Genesungsphase nach meinem Bandscheibenvorfall sehr geholfen hat.

Es ist wichtig, dass ihr mir vor Stundenbeginn mitteilt, ob ihr akute Beschwerden habt oder sonstige Vorerkrankungen, auf die ich Rücksicht nehmen sollte.

Nein, es sind sowohl Yoga-Neulinge als auch Yoga-Erfahrene herzlich willkommen. Ich werde am Anfang jeder Stunde immer abfragen, wie der Kenntnisstand der Teilnehmer ist und die Stunde daran anpassen.

1. Jeder bringt seine eigene Matte mit
2. Wir achten auf einen Mindestabstand 1,5 m zwischen den Matten.
3. Ich habe ein Desinfektionsspray für die Hände dabei
4. Wir verzichten beim Begrüßen auf Händeschütteln
5. Du trägst deine Kontaktdaten in ein spezielles “Corona-Nachverfolgungs-Register” ein, wie derzeit in jedem Restaurant.
6. Zur Abwicklung der Administration müssen wir beide Masken tragen, während der Stunde darfst du sie absetzen.

Die Yogastunde ist 90 Minuten lang. Jeglichen Papierkram (Anmeldung, Coronazettel, Bezahlung) erledigen wir vorher oder hinterher 🙂

Es gibt 2 Wiesen: auf einer können am Rand Wohnmobile stehen und in der Mitte steht ein Holzfass. Die andere befindet sich etwas weiter unten hinter einer kleinen Mauer, auf der zur Zeit bunt bemalte Steine liegen. Wir dürfen beide nutzen und entscheiden jeweils spontan, wo wir Yoga praktizieren.

1. eigene Matte und Decke mitbringen
2. bequeme Kleidung tragen
3. bitte 2 Stunden vor Kursbeginn nichts essen und keinen Kaffee trinken
4. ausreichend zu trinken für dich mitbringen

Load More